Klicken Sie hier für weitere Produkte.
Keine Produkte gefunden.

TUKI Lernturm


Kinder wollen die Welt auf eigene Faust entdecken

Tischplatten, Arbeitsflächen in der Küche, oder die Aussicht aus dem Fenster bleiben aber lange Zeit unerreichbar. Ausser die Kinder werden von den Erwachsenen hochgehoben.

Mit einem «Lernturm» geht das Entdecken für Ihr Kind viel einfacher. Er fördert und unterstützt den Spiel- und Entdeckergeist – auf Augenhöhe mit den Erwachsenen. Sei es in der Küche oder sonst irgendwo im Haus. Ihr Kind kann auf dem Lernturm nun ganz leicht an all Ihren Aktivitäten teilhaben.

Der TUKI Lernturm im Einsatz

Vielseitig einsetzbar.
 Der Fantasie sind (fast) keine Grenzen gesetzt:

  • An der Küchentheke fürs umrühren, würzen, Cupcakes backen, Weihnachtsgüetzliteig auswallen und vieles mehr
  • Im Wohnzimmer als Piratenschiff, Aussichtsturm, Control-Tower, Baukran, Rapunzelturm, Klavierstuhl, Dirigentenpult
  • Am Esstisch beim Basteln als Werkbank, Startrampe, Pinnwand
  • An der Fensterfront als Fernspäher*in, Geheimagent*in, Detektiv*in, Robin Hood, Ornitolog*in
  • Im Badezimmer am Lavabo beim Zähneputzen, Händewaschen oder Schiffliversenken

Clever fördern

Die Neugierde und der Entdeckergeist ihres kleinen Schatzes ist plötzlich ungebrochen. Im Alltag haben Sie meist nur zwei Hände und Arme zur Verfügung. Gerade wenn Ihr Kind mitmachen will, wie z. B. beim Kochen, Backen, Hände waschen oder Zähne putzen, wird das für Sie zu einer kreativen oder auch kraftaufwändigen Meisterleistung.

Dank der Höhenverstellbarkeit können Kleinkinder von einem bis vier Jahren am täglichen Leben auf Augenhöhe der Grossen teilnehmen. Die Kinder können einfach selbstständig in den «Tuki» Lernturm ein- und wieder aussteigen. Die Streben an allen vier Seiten schützen vor dem Herunterfallen. Dank Gleitern an den Fussleisten lässt sich der «Tuki» Lernturm einfach in andere Räumlichkeiten verschieben.

Wer oder was steckt hinter dem TUKI Lernturm

Zwei Teenager mit viel Elan, genau genommen nämlich Jungunternehmer aus dem Kanton Aargau sind seit ihrer frühen Kindheit eng befreundet und haben schon früh beschlossen, zusammen ein Unternehmen aufzubauen.

Dank der kleinen Schwester Aline von Dominic, sind die Beiden auf die Idee gekommen, einen Lernturm für sie zu entwickeln. Die kleine «Wundernase» wollte immer alles sehen, überall mit dabei sein, wo ihr grosser Bruder war und am Geschehen teilhaben. Die Idee entstand wohl auch, um sich selbst zu entlasten, denn je grösser das Mädchen wurde, desto mehr Gewicht galt es, hochzuheben.

Also zogen sich die zwei findigen Jungunternehmer Dominic und Simon in die elterliche Garage zurück, um für Aline einen Lernturm zu bauen. Die ersten Exemplare wurden noch aus zugekauften Elementen erstellt und wären für den Versand zu sperrig und schwer.

Also tüftelten die Beiden unermüdlich weiter, hörten sich bei vielen Eltern deren Bedürfnisse an und informierten sich auch in der Industrie sowie im Handel nach deren Erfahrungswerten. Daraus ist ein wirklich robustes, zuverlässiges und sicheres Produkt geworden, worauf die beiden Jungunternehmer zu Recht Stolz sein dürfen.

Tuki Lernturm - Intelligentes Design

Der «Tuki» Lernturm ist in enger Zusammenarbeit mit dem renommierten Schweizer Designer Stefan Westmeyer entstanden. Die Arbeiten des Designers zeichnen sich durch Innovation, hohe Funktionalität und ästhetische Formgebung aus. Das sind auch die Grundsätze, die dem «Tuki» Lernturm sein Aussehen verleihen.

Getestet wurde der «Tuki» Lernturm natürlich auch: Die Kinder von Stefan Westmeyer und Freunde von ihnen im Alter zwischen 9 Monaten und 6 Jahren haben alle Möglichkeiten, den «Tuki» Lernturm anzuwenden, mit Begeisterung durchgespielt. Die daraus gewonnenen Erfahrungen wurden ins Design integriert. Es entstand ein intelligentes Produkt, das durch die Höhenverstellbarkeit in drei Stufen mit den Kindern mitwächst und ihren Entdeckergeist fördert.

Der TUKI-Lerntrum auf »Instagram



Lesen Sie mehr
Filtern nach
Filter ausklappen

Menü

Einstellungen

Erstelle einen kostenloses Konto, um Wunschlisten zu verwenden.

Registrieren